Grenzen

Manchmal schaue ich in den Spiegel und möchte nicht ich sein. Sondern mehr wie du, jedenfalls wie ich dich sehe. Manchmal wäre ich gerne größer, schlanker, kreativer, motivierter erfolgreicher, weniger emotional. Stärker, massentauglicher engagierter, gesünder und glücklicher. Manchmal bin ich traurig, weil ich nicht wie du sein kann. Weil ich andere Grenzen habe. Manchmal verzweifle ich an diesen Grenzen, weil ich sie nicht akzeptieren möchte.

Heute ist ein Tag an dem ich in den Spiegel schaue und stolz bin. Stolz, dass ich ich bin. Klein, kreativ, motiviert, stark, engagiert, emotional, mitfühlend, ehrlich, direkt, überzeugt und konsequent. Heute bin ich stolz. Stolz, weil meine Grenzen mich zu mir gemacht haben, dass ich anders bin. Heute kann ich hinter mir und für mich einstehen.

Ich habe auch morgen Grenzen. So wie du. Ich wünsche mir, dass du deine Grenzen kennenlernst, lernst sie zu akzeptieren und vielleicht sogar zu lieben. Und ich wünsche mir, dass du meine Grenzen akzeptieren kannst, wertschätzen kannst, so wie ich mein bestes geben werde die deinen zu akzeptieren und dir mit Respekt und Toleranz zu begegnen.

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Grenzen

  1. Ein schöner, Zuversicht schenkender Text. Vielmehr ja, als ein Text, denn da erzählt ein Mensch über sich, Du, über eine große Entwicklung – jemand, der es offensichtlich geschafft hat, sich zu akzeptieren, ja, sogar zu mögen, so wie er ist.

    Du gehörst so zu jenen Menschen, an denen ich mir immer wieder ein Beispiel nehmen will und muss.

    Deshalb empfinde ich Dankbarkeit dafür, dass Du hier so geschrieben hast. Deinen Wunsch bewahr‘ ich in mir , weil ich ihn mir zu Herzen nehmen möchte.

    Viele liebe Grüße an Dich!

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe immer wieder Tage an denen ich mich trotzdem nicht leiden kann. Sie werden aber weniger. Wichtig ist es für mich immer, mich nicht mit anderen zu vergleichen. Jeder hat seine eigenen Stärken und jeder hat Schwächen.
      Schön, dass dich meine Texte immernoch bewegen. =)

      Gefällt mir

  2. Ich mag deinen Blog sehr und freue mich, dass du wieder schreibst! Ich wollte nur mal darauf hinweisen. Dass man den gesamten Eimtrag in der Benachrichtigungsmail lesen kann und somit vielleicht viele regelmäßige Leser für dich unsichtbar bleiben ( weil sie deinen Blog nicht besuchen „müssen“. Ich freue mich auch weitere Texte! Danke fürs teilen von spannenden Gedanken und <3-liche Grüße von mir. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s