Ängste

Jetzt ist der Blog da und da kommt auch schon die Angst. Wie immer wenn etwas neues passiert, wie immer wenn sich etwas ändert. Passt das Design? Was denken die Leute, die bereits vom Blog wissen, wenn ich jetzt drei Tage keinen Beitrag poste? Was wird der nächste Beitrag? Oh Gott, ich habe keine Ideen! Fühlen sich die Leute belästigt wenn ich 3 Posts am Tag schreibe? Oh Gott ich habe zu viele Ideen.
Hätte ich doch lieber planen sollen, alles lernen sollen bevor ich anfange? Die Wahrheit ist: dann hätte ich nie angefangen.
Angst ist mein ständiger Begleiter. Ich hatte noch nie Angst davor vom Auto überfahren zu werden, sehr krank zu werden oder vor Spinnen. Ich habe keine Angst aus großer Höhe zu springen (eher ins kalte Wasser) oder mit dem Flugzeug zu fliegen. Es ist eine generelle Angst, dem Leben nicht gerecht zu werden. Zum Beispiel die Angst sich zu entscheiden, weil die Entscheidung sich irgendwann falsch anfühlen könnte. Was dumm ist. Denn das schlimmste überhaupt ist es, sich nicht zu entscheiden. Es ist eine ständige Anspannung aus der Unsicherheit heraus und aus der Erwartung hilflos zu sein. Angst vor Überforderung, ohne etwas angefangen zu haben. Angst davor, am Ende meines Lebens nicht richtig gelebt und zu wenig gelernt zu haben.
Aber anstatt mich nach vorne preschen zu lassen um zu leben, sorgt die Angst für Lähmung. Denn wenn man etwas anfängt, könnte es ja nicht funktionieren.
Leider nicht zu ändern. Da bleibt am Ende nichts anderes als sich an den klugen Ratschlag zu halten: „Tue jeden Tag etwas, was dir Angst macht.“ Zum Beispiel diesen Text posten.

Advertisements

9 Gedanken zu “Ängste

  1. Der Text ist toll 🙂 Denkt nicht so viel darüber nach was andere denken. Du hast Talent, deine Gedanken niederzuschreiben, das wird ziemlich schnell klar. Vielleicht hat gelegentlich jemand eine andere Meinung zu dem was Du schreibst, aber verurteilen wird Dich für Deine niemand.

    Gefällt 1 Person

  2. Es sind Gedanken die viele von uns haben, nur Niemand traut sich diese so offen zu äußern. Oft Frage ich mich wie das Leben ohne Ängste aussehen würde? Wäre es nicht ein wenig langweilig? Immer das Richtige zu tun? Höre auf deinen Bauch und lerne aus Fehlern, denn darum geht es doch im Leben. Tue das womit du dich wohlfühlst und probiere dich aus…der Weg den du für dich wählst wird der Richtige sein. Weiter so 😚

    Gefällt 1 Person

  3. Ich mag deinen Blog jetzt schon sehr. Lese hier, seit du bei Yamina kommentiert hast, also noch nicht so lange. Schön, dass du teilst, was dich bewegt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s